Über mich


 

So möchte ich mit dem Ende beginnen, mit dem Ende einer langen Reise auf der Suche nach der Fremde in mir.

Ich heiße Daniela Andreatta, Tochter italienischer Einwanderer, Fabio Andreatta gebürtig aus dem Trentino und Vittoria Andreatta geb. Calabro gebürtig aus Sizilien. Schwester dreier wunderbarer, einzigartiger, sonderbarer Geschwister. Claudio, Adriano und Alessandra.

Stets auf der Suche nach meinen Wurzeln und meiner Identität machten sich unzählige Fragen in mir auf die mich wie ein Schatten verfolgten.
Die ständige Frage, wer bin ich, woher komme ich, wohin gehe ich waren Antrieb und Motivation zugleich für meinen Werdegang als Künstlerin. Ich entwickelte die Fähigkeit die Welt aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten und nach einer endgültigen Wahrheit zu suchen.

Ich durchforschte die unterschiedlichsten Facetten des Daseins die meine Existenz belegen sollten. Jedoch schien jede Bemühung meinerseits die Welt zu verstehen ein Trugschluss. Ein Gefühl der Ohnmacht machte sich in mir breit und ich begann mich selbst, Daniela Andreatta, in Frage zu stellen. Ich Erkannte das ich mich selbst erkennen musste, ich war mein eigenes Rätsel.

So öffnete sich nach jahrelanger Suche eine Türe. Die Türe zu meinem Tempel! Voller Angst betrat ich meinen Raum nicht zu wissen was mich erwartet beschritt ich diesen Pfad ohne Rückfahrschein. Ich war an meiner Quelle angelangt die meinen Durst und Hunger nach Erkenntnis unaufhörlich stillt.

Und damit trat Gott in meinen Leben. Er offenbarte sich mir auf eine Wundersame Art und Weise. Ich begann die fremde Frau in mir zu begreifen, das aufzudecken was im Verborgenen liegt. Hier beginnt mein Prozess als Künstlerin die zu meiner Lebensaufgabe herangewachsen und gereift ist um ein Selbstbestimmtes Leben führen zu dürfen.

 

Kurzbiografie

  • geb. 23.11.1971 in Ulm
  • 1989 berufliche Ausbildung in Ulm
  • seit 1999 künstlerisch aktiv
  • Gewinnerin des Publikumspreis für Malerei 2009
  • ,,Dynamik in Form" bei der Fa. Item in Ulm-Einsingen
  • Teilnahme an der Ulmer Kulturnacht 2009
  • Ausstellung im Haus der Begegnung zum Thema Stadtgesichter
  • Autor und Illustrator des Bilderbuchs ,,Greta macht sich Sorgen um den Nikolaustag"
  • Kunstprojekt Sinnespfad ,,für Kinder von Kindern"
  • Austellung im Hause Walz durch das Kunsthaus Frey in Ulm